NfS: Most Wanted

7 November, 2012 - 19:40 | von Nicole | Spieletest

NfS: Most Wanted

Das Rennspiel im Test

Criterion Games reizt mal wieder euren virtuellen Bleifuß und möchte mit dem Rennspiel "Need for Speed: Most Wanted" die Konkurrenz in die Schranken weisen.

Deine Bewertung:

Keine

(61 Bewertungen)
Infos zum Spiel
Need for Speed: Most Wanted
Electronic Arts

Mit "Forza Horizon" hat EA bzw. Criterion Games einen harten Konkurrenten im Kampf, um die Rennspielkrone. Die "Need for Speed"-Spiele mussten zuletzt des Öfteren anderen Rennspielen den Vortritt lassen und waren nicht mehr die erste Referenz in diesem Genre. Jetzt soll es quasi eine Neuauflage richten. "Need for Speed: Most Wanted" ist eigentlich schon seit Ende 2005 im Handel erhältlich. Bei der Neuauflage soll es sich jedoch, um das am stärksten vernetzte Rennspiel aller Zeiten handeln. Probieren wir es aus!

Most Wanted ohne Hintergrund

Wie es der Name bereits vermuten lässt, geht es in "Need for Speed: Most Wanted" darum, der Polizei davon zu fahren und zum gesuchten Rennpisten-Gott zu werden. Austragungsort für dieses Vorhaben ist die Stadt Fairhaven. Eine wirkliche Story gibt es nicht. Meistens geht es darum Speed Points zu sammeln, um so dann neue Autos und Ausstattungen zu kaufen. Zusätzlich sorgen die Punkte auch dafür, dass ihr von euren Kontrahenten ernst genommen werdet. Auf der Karte im Spiel habt ihr unterschiedliche Checkpoints, Garagen und Herausforderungen, die ihr nach Lust und Laune annehmen könnt.

Zusätzlich findet ihr überall in der Stadt verteilt schicke Wagen, die ihr euch unter den Nagel reißen dürft. Habt ihr einmal ein Auto gefunden, könnt ihr es immer wieder verwenden. Ihr könnt die Autos mit einem Knopfdruck im fliegenden Wechsel tauschen und habt so immer die Möglichkeit ohne lange Ladezeiten weiterzufahren. Ein nettes Feature, vor allem, da ihr wegen der unterschiedlichen Herausforderungen öfters euer Auto wechseln müsst.

Need for Speed: Most Wanted - Test

Ranglisten für PS-Protze

Neben den normalen Singleplayer-Herausforderungen steht der Konkurrenzkampf in "Need for Speed: Most Wanted" klar im Vordergrund. Während ihr in "Forza Horizon" noch vereinzelte Abenteuer-Elemente serviert bekommt, könnt ihr im neuesten „NFS“-Ableger ausschließlich dem Arcade-Faktor frönen. Ihr bestreitet Zeitrennen, driftet und springt über alles, was sich anbietet. Dabei müsst ihr auch immer ein Auge auf die Polizei haben. Sobald ihr zu schnell über eine Ampel düst oder an einem Streifenwagen mit zu hoher Geschwindigkeit vorbeirast, verfolgen euch die Ordnungshüter ohne Rücksicht auf Verluste und das Fahndungs-Level steigt - zum Glück gibt es im Spiel keine Passanten.

Wenn ihr den Cops mit tollen Drifts oder coolen Wendemanövern entkommt, ist das natürlich auch sehr gut für euer Punktekonto. Die Flucht ist jedoch nicht einfach, denn die Polizei errichtet Straßensperren und andere fiese Dinge, um euch zu stoppen. Das ist wirklich ziemlich cool und lässt das Adrenalin kochen. Mit voranschreitender Zeit könnt ihr euch auch auf Werbetafeln mit dem berüchtigten Schriftzug „Wanted“ verewigen. So zeigt ihr auch online den anderen Spielern, dass ihr der King auf der Straße seid und offen für Herausforderungen. Je mehr Online-Rennen ihr absolviert, umso präsenter wird auch euer Name in den Ranglisten und das bringt natürlich auch Punkte.

Die Multiplayer-Herausforderungen können online mit bis zu 8 Spielern gleichzeitig angenommen werden. Die Aufgaben unterscheiden sich im Vergleich zum Singleplayer nicht, machen aber umso mehr Spaß. Was dem Einzelspieler an Seele fehlt, wird im Mehrspieler durch deine Freunde wieder aufgefüllt. Die ersten Stunden macht der Einzelspieler-Modus durchaus Spaß, da ihr die Strecken nicht kennt und in Parkhäuser oder über breite Highways donnern könnt. Über lange Sicht wirkt dieser Modus aber leider etwas unspektakulär.

Gute "Need for Speed"-Qualität

Den Entwicklern von "Need for Speed: Most Wanted" merkt man die jahrelange Erfahrung an und so ist es nicht verwunderlich, dass die Fahrmechanik einsame Spitze ist. Lenkung und Fahrphysik unterscheiden sich bei jedem Fahrzeug und lassen selbst Neueinsteiger ohne Frust zurück. Die genügsame Steuerung ist vermutlich auch der Tatsache geschuldet, dass die Ausrichtung von "Need for Speed: Most Wanted" in die Arcade-Richtung geht. Simulations-Fans werden wahrscheinlich etwas die Unberechenbarkeit der Vehikel vermissen.

 Need for Speed: Most Wanted - Test 

Berechenbar ist dagegen das Schadensmodell. Egal wie hart ihr gegen eine Wand fahrt, der Wagen ist nach einem kurzen Reset wieder auf der Straße. Zwar könnt ihr die lizenzierten Luxuskarossen mit Beulen und Kratzern versehen und hin und wieder platzt auch mal ein Reifen, aber Totalschäden findet ihr nicht. Optisch sieht es aber dennoch sehr spaßig aus, wenn dein teurer Porsche nur noch auf drei Rädern ins Ziel kommt und die Funken von der Metallfelge sprühen. Zwar holt Entwickler Criterion Games nicht alles aus den Konsolen raus, aber dennoch bekommt ihr ein hübsches Spiel mit schicken Autos präsentiert.

Fazit:

"Need for Speed: Most Wanted" fehlt es eindeutig an einer guten Singleplayer-Kampagne. Einzelspieler haben kaum Motivationspunkte. Mit Freunden entfaltet das Game dann seinen Spielwert und ist ein nervenaufreibendes Spektakel. Optisch und technisch kann man dem Spiel ebenfalls gute Note ausstellen. Irgendwie fehlt es dem Spiel jedoch an Seele und interessanten Missionen. Daher nimmt "Need for Speed: Most Wanted" hinter "Forza Horizon" den 2. Platz auf dem Siegertreppchen ein.

Need for Speed: Most Wanted - Test

Fotostrecke

News zu NfS: Most Wanted

Archiv   Inhalt abgleichen
Need for Speed 22.05. 2013
Einen Tag nach der Vorstellung der neuen Xbox ONE kursieren Gerüchte, dass es bald eine Ankündigung für ein neues "Need
...weiterlesen
NFS Most Wanted
NFS Most Wanted 27.03. 2013
EA erklärt den neuen "Co-Driver Modus" in der WiiU Version von Need for Speed Most Wanted.
...weiterlesen
NFS Most Wanted
NFS Most Wanted 20.03. 2013
Die bald erscheinende WiiU Version von "Need for Speed: Most Wanted" wird vermutlich keine DLC's bekommen.
...weiterlesen
NfS
Need for Speed: Most Wanted 15.03. 2013
EA hat einen Trailer für die Wii U Version von "Need for Speed: Most Wanted" veröffentlicht.
...weiterlesen
NFS Most Wanted 28.02. 2013
EA hat gleich 3 neue DLC Pakete für "Most Wanted" vorgestellt. Lohnt sich die Anschaffung?
...weiterlesen
Need for Speed
Need for Speed 05.02. 2013
Auch im Jahre 2013 legt die "Need for Speed"-Reihe keine Pause ein. EA bestätigte das ein neuer Teil der Rennspiel-Reihe
...weiterlesen
NfS: Most Wanted
NfS: Most Wanted 18.01. 2013
Wii U-Besitzer mit einer Vorliebe für Rennspiele haben jetzt einen Grund zur Freude. Electronic Arts hat den Release von "Need for
...weiterlesen
NfS: Most Wanted
NfS: Most Wanted 17.01. 2013
Am 21. März erscheint "Need for Speed: Most Wanted" für die Wii U. Mit neuen Gameplay-Details kommen die Entwickler heute
...weiterlesen
Need for Speed: Most Wanted
NfS: Most Wanted 03.01. 2013
Einen offiziellen Europa-Release gibt es für die WiiU-Version von "Need for Speed: Most Wanted" zwar noch nicht, aber daf
...weiterlesen
NfS: Most Wanted Ultimate Speed Pack
NfS: Most Wanted 05.12. 2012
Rennfahrer aufgepasst, am 18. Dezember kommt eine neue Erweiterung für alle "Need for Speed: Most Wanted"-Spieler. Das
...weiterlesen
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted 14.11. 2012
Seit kurzem könnt ihr im Remake "Need for Speed: Most Wanted" die Straßen unsicher machen. Doch jetzt ist das sogar
...weiterlesen
Need for Speed: Most Wanted
NfS: Most Wanted 09.11. 2012
In "Need for Speed: Most Wanted" zählt das coole Fahrverhalten zu den wichtigsten Dingen. Wie ihr vor den Cops entkommt und
...weiterlesen

Kommentare